„Nähe und Vertrautheit eines Tieres zu erleben, das ist uns Hundenarren ein Stück Paradies geworden, dass wir in unserem Leben nicht mehr missen möchten.“
(Ekard Lind)

 

Hundenarren, das sind wir, Marek & Doreen und unsere Kinder Justine & Julian. Gemeinsam mit unseren Hunden und Pferden leben wir in einem kleinen Dorf am Rande der Dübener Heide.

Umgeben von großen Wäldern, weiten Feldern und naturbelassenen Seen befindet sich unser Haus mit großem Grundstück im idyllischen Ort Jüdenberg.

Zu unserer Familie gehören die beiden frechen Englischen Cocker Spaniel Curly & Diaz, unsere beiden Schwarzen Russischen Terrier Avenita & Baruch sowie Justine´s Pferde Amy-Sue (Norwegisches Fjordpferd) und Caprice (Friesen-Kaltblut – Mix).

Zu meiner Jugendzeit sah ich häufig einen Mann mit einem eindrucksvollen, großen, schwarzen Hund an der Leine und Fahrrad unterwegs. Ich war vom Aussehen des Hundes und der Bindung zwischen den Beiden fasziniert, jedoch war mir die Rasse zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt.

Viele Jahre später machten wir uns intensiv auf die Suche nach der wunderbaren Rasse. Somit stießen wir auf den „Schwarzen Russischen Terrier“. Sofort waren wir von seinem imposanten Erscheinungsbild und den Charaktereigenschaften „hin & weg“, sodass wir uns dazu entschieden haben, einen SRT anzuschaffen.

Auf der Suche nach einem geeigneten Welpen für uns, führte uns die Reise im März 2016 zu den bayerischen Bären.

Die Entscheidung, ob ein Rüde oder eine Hündin nahm uns letzten Endes die kleine süße Avenita ab. Sie wich uns nicht mehr von der Seite und hatte unsere Herzen im nu erobert.

Sie entwickelte sich zu einer wahnsinnig tollen und gesunden Hündin, mit einer von mir noch nie erlebten Bindung.

Seither sind wir von der tollen Rasse infiziert.

Mit dem Ende des Jugendalters von Avenita, präsentierten wir sie erstmalig, mit Erfolg, auf kleinen Ausstellungen des KfT-„Klub für Terrier“. Durchgestartet sind wir dann in der Zwischenklasse auf nationalen und internationalen Ausstellungen des VDH’s.

Als Nita (Avenita) dann 1 ½ Jahre war entschieden wir uns dazu, einen weiteren SRT aus einer gesunden Verpaarung anzuschaffen.

Schnell war klar...es sollte ein weiterer bayerischer Bär werden. Baruch von den bayerischen Bären, unser Rüde im Bunde, zog im November 2017 bei uns ein. Auch er wird erfolgreich auf Ausstellungen präsentiert.

Beide wurden den gesundheitlichen Tests wie HD, ED, JLPP, HUU unterzogen.

Durch die Liebe zur Rasse und den Super-Gesundheitszeugnissen, haben wir uns dazu entschieden unter eigenem Kennel diese tollen Gene weiterzugeben.

Beide haben dann im Mai 2019, im Alter von Avenita (3 Jahren) und Baruch (20 Monaten) ihre Zuchtzulassung bestanden. Beide wurden gekört und unbegrenzt zur Zucht zugelassen.

Im Juli 2019 folgte dann die Bestätigung unseres International beantragten, Kennels „
Black Barunita“ in dem unsere beide Hunde vereint sind. Baruch -"Der Gesegnete" und Avenita voller Neugier, Ernst und Ehrgeiz.

​Der Schwarze Russische Terrier gehört dem KfT-Klub für Terrier an und wird wie in der Satzung stehend nach beschriebenem Ziel und Zweck der Förderung planmäßiger Zucht gesunder, verhaltenssicherer Terrier gezüchtet.

Dabei sind das internationale Zuchtreglement der FCI und die Zuchtordnung des Verbandes für das deutsche Hundewesen VDH für alle Mitglieder des KfT – Klub für Terrier verbindlich.

BLACK BARUNITA

Schwarzer Russischer Terrier